Unterwegs im Netz – #WAT19

Auch am zweiten Tag des Westfälische Archivtags 2019 ist das Thema digitalen Erschließung und Zugänglichmachung allgegenwärtig. Nach den aktuellen Neuigkeiten aus den Archiven in Westfalen-Lippe startet der Mittwoch mit dem Block „Unterwegs im Netz“ unter der Moderation von Dr. Claudia Becker aus dem Stadtarchiv Lippstadt. Weiterlesen

Fachliches aus den DiPS-Arbeitskreisen

Nach den allgemeinen Informationen zu DiPS.kommunal leitete Herr Lübben den nächsten Themenblock „Fachliches aus den DiPS-Arbeitskreisen“ und damit zunächst den Vortrag von Herrn Dr. Markus Meinhold (Stadtarchiv Hamm) ein, der in einem ersten Praxisbeispiel einen Einblick in die elektronische Gewerberegisterführung gab.

Weiterlesen

Neues von DiPS.kommunal: Entwicklungen und Erfolge

Zukunft ist jetzt! – Angelehnt an das Motto des 71. Westfälischen Archivtags in Herford, begann nach einem Mittagsimbiss die erste Arbeitssitzung mit dem Titel „Mittendrin – Elektronische Langzeitarchivierung in der Praxis“. In seiner Funktion als Moderator leitete Herr Vinzenz Lübben (Kommunalarchiv Minden) den Vortrag „Neues von DiPS.kommunal: Entwicklungen und Erfolge“, gehalten von Antonia Maria Riedel (LWL-Archivamt für Westfalen, Münster) und Hannah Ruff (LWL-Archivamt für Westfalen, Münster), ein.

Weiterlesen

Aktuelle Stunde WAT 2019 Herford

  1. Relaunch archive.nrw.de (Dr. Bettina Joergens, LAV NRW)
  • Es ging um die völlige Erneuerung von archive.nrw.de. Momentan sei der Zwischenstand noch nicht so weit, wie erhofft.
  • Positiv sei es, dass die Migration der Bestände gut funktionieren würde. Die Softwarehersteller werden unterstützt, es sei geplant, dass jedes Archiv eine eigene Startseite erhält, die im Nachhinein beliebig bearbeitet werden könne.
  • Im Februar erhielten sie die letzte Lieferung, Probleme wäre, dass das System noch nicht fehlerfrei laufen würde – Content Management System funktioniert noch nicht, Recherchefunktion funktioniert noch nicht wie gewünscht
  • Eine Fehlerliste würde den Nutzern noch zugeschickt werden.
  • Zur Beendigung des Projekts wurde eine externe Projektmanagerin eingestellt und eine Prüfungsstelle, die die Bemühungen kritisch beobachten werden.
  • Es kann noch kein letzentliches Veröffentlichungsdatum genannt werden.
  • Bei Fragen und Problemen sollen Sie sich jederzeit an ihren Ansprechpartner wenden.

Weiterlesen

Diskussionsforum: Erinnerungskultur in der Kommune: aktiv gestalten oder mitmachen?

Durch die Leitung von Christoph Laue aus dem Stadtarchiv Herford befasste sich der Vortrag mit dem Thema: Erinnerungskultur in der Kommune: aktiv gestalten oder mitmachen?

Zu Beginn nannte Herr Laue ein Zitat von Wikipedia: „Erinnerungskultur bezeichnet den Umgang des Einzelnen und der Gesellschaft mit ihrer Vergangenheit und ihrer Geschichte.“

Es folgte eine kleine Abstimmung, welche Teilnehmer waren für aktives gestalten und wer für reine Beteiligung? Klar war; alle Teilnehmer waren dafür, dass Archive sich bei Erinnerungskultur beteiligen müssten, ob man jedoch aktiv gestalten müsse, da waren die Meinungen gespalten. Weiterlesen