Die neue Archivpflege für Westfalen-Lippe (Heft 83) ist da!

Archivpflegeheft_83_2015_cover

Die neue „Archivpflege für Westfalen-Lippe“ ist da und kann ab sofort eingesehen und herunter geladen werden.

 

 

Abgedruckt sind diesmal die Beiträge zum Westfälischen Archivtag 2015 in Gladbeck, der unter dem Motto „Überlieferungsbildung zwischen Pädagogik und Paragraphen“ stand. Darüberhinaus gibt u.a. es ein Beitrag des Arbeitskreises für Archivische Bewertung in NRW zu Rechnungsprüfungsunterlagen und die neue Mustersatzung für die Kommunalen Archive, die auf der Suche nach einer solchen sind und viele Kurzberichte mehr.

Als Überblick hier das Inhaltsverzeichnis_Archivpflege83

Hier lässt ich das Heft herunterladen: Archivpflege_Heft_83_2015

„Wir können (fast) alles, aber nicht alles auf einmal“ – Diskussion zum Verhältnis von archivgesetzlichem Rahmen, BKK-Empfehlungen und sogenannten „Kernaufgaben“

Dr. Stefan Schröder, Stadtarchiv Greven

Dr. Stefan Schröder, Stadtarchiv Greven

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich freue mich über Ihr Interesse und begrüße Sie ganz herzlich zu diesem Diskussionsforum, in dem es um die kommunalarchivische Aufgabenpalette, ihre Begründung und ihre Umsetzung in der Praxis gehen soll. Zunächst werde ich Ihnen einen durch meine Meinung eingefärbten Blick auf die Thematik verschaffen. Anschließend versuche ich dann den Spagat, indem ich in die Rolle des neutralen Moderators der Diskussion schlüpfe.
Begriffe prägen das Denken, stellt Angelika Menne-Haritz in ihrem Vorwort zu den „Schlüsselbegriffen der Archivterminologie“ fest. Obwohl die Publikation selbst natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, fehlt der Begriff der „Kernaufgaben“, was schon recht bezeichnend für seinen Stellenwert ist.1 Dennoch verwenden viele Kolleginnen und Kollegen aus kommunalen Archiven den Begriff nicht selten immer noch. Und in letzter Zeit – so ist der Eindruck des LWL-Archivamtes bei der Archivberatung – auch wieder verstärkt.

Weiterlesen

  1. Vgl. Angelika Menne-Haritz, Schlüsselbegriffe der Archivterminologie. Lehrmaterialien für das Fach Archivwissenschaft, 3., durchges. Aufl. Marburg 2000, S. 10, S. 14. []

Präsentationen zum 67. Westfälischen Archivtag jetzt online!

 

006

Am 17. und 18. März fand der 67. Westfälische Archivtag in Gladbeck statt. Jetzt stehen  Präsentationen der Vorträge  zur Verfügung und können auch hier heruntergeladen werden:

 

 

 

 

Vinzenz Lübben (Kommunalarchiv Minden)

Vorfeldarbeit als Garant für strukturierte Überlieferungsbildung – Zuständigkeiten, Aufbewahrungsfristen, Kontaktpflege

 

Dr. Michael Schütz (Stadtarchiv Hildesheim)

Bewertung von Schulunterlagen – Auswahlkriterien des Stadtarchivs Hildesheim für „Archivschulen“ und Schriftgutgruppe

Weiterlesen

Interviews zum archivamtblog VI #WAT15

Im Rahmen des Westfälischen Archivtags 2015 habe ich Herrn Dr. Stephen Schröder aus dem Rhein-Kreis Neuss zum archivamtblog interviewt. Die Fachtagung fand vom 17. bis 18. März 2015 in der Stadthalle Gladbeck statt.

Dr. Stephen Schröder (leitender Archivar des Archivs im Rhein-Kreis Neuss, Dormagen)

Dr. Stephen Schröder ist leitender Archivar des Archivs im Rhein-Kreis Neuss, Dormagen

Kennen Sie den archivamtblog?
Ja, ich nutze ihn recht regelmäßig.

Wie finden Sie es, dass auf dem archivamtblog über den Westfälischen Archivtag berichtet wird?
Das finde ich sehr gut – ein echter Mehrwert! Ich konnte am ersten Tag des diesjährigen Westfälischen Archivtags nicht teilnehmen und hatte so die Chance, mir einen guten Überblick über die Vorträge zu verschaffen.

Kennen Sie das Facebook-Angebot des LWL-Archivamts?
Ja, sicher, gefällt mir gut! Weiterlesen

Interviews zum archivamtblog V #WAT15

Mit Herrn Dr. Stefan Schröder vom Stadtarchiv Greven habe ich auf dem Westfälischen Archivtag 2015 gesprochen, der vom 17. bis 18. März 2015 in der Stadthalle Gladbeck stattfand.

Dr. Stefan Schröder, Stadtarchiv Greven

Dr. Stefan Schröder, Stadtarchiv Greven

Kennen Sie das archivamtblog?

Ja, ich bin regelmäßiger Leser von Beginn 2014 an und habe auch die Vorgängerversion 2013 schon interessiert verfolgt.

Wie nutzen Sie das Blog?

Neue Artikel lese ich regelmäßig (Ausnahme: die nachträglich veröffentlichten Artikel aus der Archivpflege, die ich nur noch im Ausnahmefall lese). Kommentieren: seltener, kommt aber gelegentlich vor.

Wie finden Sie es, dass auf dem archivamtblog über den Westfälischen Archivtag berichtet wird?

Ich finde das sehr wichtig, besonders auch für Interessierte, die nicht teilnehmen können. Für mich sind Blogs das Kommunikationsmedium der Zukunft, aber die Beteiligung ist noch steigerungsfähig, auch wenn ich sehe, dass da in Zukunft mehr kommt. Weiterlesen