Bad Oeynhausen sucht FaMI, Fachrichtung Archiv (m/w/d) in Vollzeit bzw. Teilzeit

Bei der Stadt Bad Oeynhausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Stelle zu besetzen:

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv (m/w/d) in Vollzeit bzw. in Teilzeit

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Organisation und Durchführung von Bestandsübernahmen
  • Betreuung und Beratung der Archivbenutzer
  • Lesesaalaufsicht, Bereitstellung von Unterlagen
  • Magazinverwaltung, Bestandspflege
  • Durchführung von Recherchen, Beantwortung schriftlicher Anfragen
  • Führen und Pflegen der Archivbibliothek, Titelaufnahme in eine Datenbank
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeits- und historischen Bildungsarbeit

Die Bewerber/innen sollten über folgende Voraussetzungen verfügen:

  • Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Archiv
  • Allgemeine und archivspezifische Rechtskenntnisse
  • Sicherer Umgang mit Archivsoftware
  • IT-Affinität, Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung in relevante IT-Fachanwendungen
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Flexibilität, strukturierte Arbeitsweise
  • Körperliche Belastbarkeit

Das unbefristete Arbeitsverhältnis richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 7 TVöD. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt in Vollzeit 39 Stunden. Eine Besetzung in Teilzeit ist ebenfalls möglich. Die Stelle ist in gleicher Weise für Männer und Frauen geeignet. Die Stadt Bad Oeynhausen fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von ehrenamtlich Tätigen (z.B. Freiwillige Feuerwehr) sind wünschenswert.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 21.09.2019 an die:

Stadt Bad Oeynhausen
– Bereich Personal –
Ostkorso 8, 32545 Bad Oeynhausen.

Die Zusendung der Bewerbung kann auch per E-Mail erfolgen. Bitte verwenden Sie hierfür ausschließlich die E-Mail-Adresse: bewerbung@badoeynhausen.de
Hinweis: Anhänge bitte nur als PDF-Datei versenden (wenn möglich, in einem zusammenhängenden PDF-Dokument).

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen Frau Hillebrand (Tel. 05731/14-34 20 ) und Herr Niedermowe (Tel. 05731/14-1260).

Bitte verwenden Sie für die Bewerbung nur Kopien (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Kopien). Aus Kostengründen erfolgt keine Rücksendung. Verzichten Sie bitte auch auf aufwändige Bewerbungsmappen. Originale bzw. beglaubigte Kopien werden ggf. zu gegebener Zeit angefordert. Nach einer Frist von sechs Monaten nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen zuverlässig und datengeschützt vernichtet.


Bad Oeynhausen ist eine kreisangehörige Stadt mit ca. 50.000 Einwohnern, Kur- und Heilbad in idyllischer Lage zwischen Wiehengebirge und Weserbergland.

Wir wissen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Basis unseres Erfolgs bilden und verstehen uns daher nicht nur als moderne und zukunftsorientierte Verwaltung, sondern auch als moderner, familienfreundlicher und wertschätzender Arbeitgeber.

Besonders die Chancengleichheit für Frauen und Männer und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stehen dabei im Vordergrund (Elternzeit, Einstieg während und nach der Elternzeit, Auszeit für Pflege von Angehörigen, Flexible Arbeitszeiten, u.v.m…).

Referent*innenstelle im LWL-Archivamt zu besetzen

Interessiert an einer abwechslungsreichen Tätigkeit?

Das LWL-Archivamt sucht ab sofort eine neue Referentin / einen neuen Referenten im Referat Regionale Archivberatung. Die Stelle ist mit A 13/14 bzw. EG 14 bewertet.

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist die Verbeamtung möglich. Das Stellenprofil und alle weiteren Informationen sind der Stellenausschreibung zu entnehmen. Die Bewerbungsfrist endet am 6. September!

(Foto oben: Markus Bomholt)

 

 

Stellenausschreibung Wissenschaftliche Volontärin / Wissenschaftlicher Volontär

Bei der Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv in Dortmund ist ab dem 1. September 2019 oder später eine Stelle als

Wissenschaftliche Volontärin / Wissenschaftlicher Volontär

zu besetzen. Das Volontariat ist auf 2 Jahre befristet.

Die Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv (WWA) in Dortmund ist die regionale Dokumentationsstelle für die Wirtschaft in Westfalen und Lippe. Das WWA betreut Archivgut von Unternehmen, Kammern, Verbänden und Persönlichkeiten der Wirtschaft und berät in allen Fragen der Archivpflege. Es kooperiert mit Forschungseinrichtungen und gibt wissenschaftliche Publikationen heraus.

Wir erwarten
• ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Geschichte, möglichst mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialgeschichte (M.A. oder Master)
• Eigeninitiative, Flexibilität, Kooperationsbereitschaft
• ein ausgeprägtes Interesse am Archivwesen der Wirtschaft und an der westfälischen Wirtschafts- und Sozialgeschichte

In dem Volontariat werden die Kernaufgaben eines Archivs wie Erschließung, Bestandserhaltung, Bewertung und Übernahme von Archivgut vermittelt. Zudem wird die zukünftige Stelleninhaberin / der zukünftige Stelleninhaber in die Bereiche Archivberatung, Benutzerbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Social Media, miteinbezogen. Der Schwerpunkt der Tätigkeit wird in der Erschließung eines Fotobestandes liegen.

Ziel des Volontariats ist es, Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen für eine angestrebte Tätigkeit als Wissenschaftler/in an nichtstaatlichen Archiven mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsarchiv zu vermitteln.

Wir bieten, in Anlehnung an die Regelung für Beamtenanwärter/innen des Höheren Dienstes, eine monatliche Pauschalvergütung von aktuell 1.469,43 € brutto (Stand 1.03.2019), ggfs. mit Familienzuschlag.

Bitte richten Sie Ihre vollständige, schriftliche Bewerbung bis zum 19. Juli 2019 an

Herrn Dr. Karl-Peter Ellerbrock
Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv
Märkische Str. 120
44141 Dortmund