Präsentation Raimond Spekking: „Infomationen aus erster Hand-Archive und Wikipedia“ #WAT18

Zum Diskussionsforum “ Informationen aus erster Hand-Archive und Wikipedia“  stellen wir die Präsentation von Raimond Spekking vor. Sie ist unter Creative Commons Lizenz CC BY-SA hier herunterladbar: Vortrag Spekking

Raimond Spekking hat sie auch auf Wikimedia Commons veröffentlicht:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:70._Westf%C3%A4lischer_Archivtag_-_Informationen_aus_erster_Hand_%E2%80%93_Archive_und_Wikipedia.pdf

Der 70. Westfälische Archivtag in Greven eröffnet mit einem Auftaktgespräch

Weniger Eröffnungsreden – mehr anregende Diskussion. So könnte man die Veränderungen beschreiben, die erstmals beim diesjährigen Westfälischen Archivtag in die Praxis umgesetzt wurden.

Nach der Eröffnung des 70. Westfälischen Archivtages durch den Grevener Bürgermeister Peter Vennemeyer übernahm der Leiter des LWL-Archivamtes, Marcus Stumpf, die Moderation und leitete über zum Eröffnungstalk. Dieses Auftaktgespräch  führte Vertreter verschiedener Akteure aus Archiven und aus deren Verwaltungs- und Kulturkontext zusammen.

 

 

Weiterlesen

#WAT18 Pressemitteilung zum 70. Westfälischen Archivtag

Morgen startet in Greven der 70. Westfälische Archivtag. Wir veröffentlichen hierzu bereits die Pressemitteilung des LWL:

Von analogen Aktenbergen zur digitalen Datenerhaltung für die Ewigkeit-Westfälischer Archivtag in Greven widmet sich dem Thema Digitalisierung

Kreis Steinfurt (lwl). Fotos, die in digitalen Alben liegen oder Unterlagen, die in digitalen Akten gespeichert werden. Literatur, die auf Tablets oder in eReadern gelesen wird. Das ist Alltag, bei der Arbeit oder im schulischen und universitären Kontext. Beim 70. Westfälischen Archivtag am 13. und 14. März in Greven (Kreis Steinfurt) widmen sich 260 Archivare aus Westfalen und dem ganzen Bundesgebiet dem Thema Digitalisierung und den dadurch veränderten Bedingungen für die Archivarbeit.

Emspartie mit Baumwollspinnerei (Ausschnitt), (Stadtarchiv Greven, Scan FRepro Nr. 143).

Früher standen Archivare vor der Aufgabe, zahlreiche Akten aus der kommunalen Verwaltung zu bewerten, zu übernehmen, zu verzeichnen und dauerhaft zu lagern, um sie Benutzerinnen zugänglich zu machen. Heute sind die Aufgaben andere. Zu den klassischen etablierten Aufgaben im Archiv kommen in der Gegenwart zahlreiche neue.

Immer mehr Unterlagen werden zum Beispiel rein digital erzeugt und müssen auch digital aufbewahrt werden. Die Mitarbeiter der Archive stehen also jetzt zusätzlich vor riesigen Datenmengen.

Weiterlesen

Abstracts zu den Vorträgen des 70. Westfälischen Archivtags in Greven 2018 sind online

Die Abstracts der folgenden Vorträge des 70. Westfälischen Archivtags am 13.-14. Märzu 2018 in Greven stehen zur Lektüre bereit:

1. Arbeitssitzung: Neue Rahmenbedingungen und ihre Auswirkungen auf Archive

Dr. Clemens Rehm (Landesarchiv Baden-Württemberg, Stuttgart): Immer mehr Recht im Archiv. Chancen, Grenzen, Perspektiven

Dr. Jochen Rath (Stadtarchiv Bielefeld) / Jörg Schachtsiek (Stadt Bielefeld): „sollte – hätte – könnte – würde – Machen!“ – Chancen archivischer Vorfeldarbeit im Kontext von Personal- und Organisationsentwicklung

Ute Knopp (Stadtarchiv Hamm): Teamwork mit der Verwaltung – eine Chance für Archive?

2. Arbeitssitzung: Gemeinsam sind wir stark – Beispiele interkommunaler Zusammenarbeit

Dr. Gunnar Teske (LWL-Archivamt für Westfalen, Münster) / Josef Wermert (Stadtarchiv Olpe): Zusammen ist man weniger allein – Organisationsmodelle zur Stärkung der Fachlichkeit

Ute Pradler (Stadtarchiv Dortmund): Überlieferungsbildung als Kernaufgabe der Archive – Strategie und Empfehlungen des Arbeitskreises „Bewertung kommunalen Schriftguts NRW“

Anja Gussek (Stadtarchiv Münster): Erste Schritte mit DiPS.kommunal. Elektronische Langzeitarchivierung bei der Stadt Münster im Verbund mit dem LWL

Ute Langkamp (Kreisarchiv Steinfurt): Mit Kooperation und Koordination zum erfolgreichen „Tag der Archive“ im Kreis Steinfurt!

 

Weiterlesen

Leitung des Stadtarchivs Greven ausgeschrieben

logo

Die Stadt Greven sucht eine/n neue/n Stadtarchivar/in. Die Stelle ist unbefristet und mit EG 10 TVöD / A 10 LBesG NRW bewertet.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite der Stadt Greven:

https://www.greven.net/politik_verwaltung/stellen/stellenangebote.php bzw.

https://karriere.stadt-greven.de/jobposting/7ed805a703120ce8dbd75fc3b2c8472c44da006b

Bewerbungsfrist ist der 21. Januar 2017!