Pressemitteilung: Archive.nrw ist online!

 

 

 

 

 

Wie finde ich etwas zu meiner Familie in einem Archiv?“, „In welchem Archiv befinden sich interessante Unterlagen für meine Ortsgeschichte?“ „Wie kann ich effizient in möglichst vielen Archiven für meine historische Arbeit forschen?“ – Diese und ähnliche Fragen können mit dem neuen nordrhein-westfälischen Archivportal archive.nrw.de noch leichter beantwortet werden. Warum?
Das Landesarchiv NRW betreibt seit 1998 das Archivportal archive.nrw.de mit der Homepage des Landesarchivs NRW. Beides ist nun grundlegend zusammen mit der startext GmbH erneuert worden. Damit wurde ein attraktiverer Zugang zu ca. 480 Archiven in dem bevölkerungsreichsten Bundesland mit einer der dichtesten und vielfältigsten Archivlandschaften Europas mit übergreifenden und orientierenden Informationen geschaffen.

 

Dieses Portal bündelt die einheitlich gestalteten Seiten fast aller Archive in NRW. Damit erhalten Interessierte einen Zugang zu den unterschiedlichsten Archiven, wie Stadt-, Kreis-, Kirchen-, Partei-, Wirtschaftsarchive und vielen mehr. Wer Dokumente etwa zur eigenen Familie sucht, kann in einer gemeinsamen Datenbank mit ca. 3,3 Millionen Datensätzen und etwa 175.000 digitalisierten Archivalien recherchieren.
Im neuen Archivportal archive.nrw.de können sich nun Interessierte als User registrieren und die neuen Funktionen „Merkliste“ und „Warenkorb“ zu nutzen, um Archivalien in den Lesesaal des jeweiligen Archivs – zu einem Wunschtermin – zu bestellen. Ganz im Sinne des Open Access-Grundsatzes ist der gesamte Service von archive.nrw.de kostenlos nutzbar, auch für die teilnehmenden Archive.
Das vom Landesarchiv NRW betriebene Archivportal www.archive.nrw.de ist neben dem Archivportal-D (https://www.archivportal-d.de/) eines der größten und umfassendsten Archivportale in Deutschland und braucht auch internationale Vergleiche nicht zu scheuen. archive.nrw.de ist zudem einer der größten Metadaten-Lieferanten für das Archivportal-D und damit ein bedeutender Partner bei der Vernetzung wichtiger Informationen von Infrastruktureinrichtungen.

Preseemitteilung des LAV NRW,

Duisburg, den 01.10.2020

Relaunch des Portals archive.nrw

Dr. Bettina Joergens

Das Landesarchiv NRW erarbeitet seit einem guten halben Jahr in Zusammenarbeit mit einer dafür beauftragten Firma an dem Relaunch des regionalen Archivportals archive.nrw.de.

Dieses Projekt birgt etliche Herausforderungen sowie Chancen. Die Herausforderungen bestehen insbesondere bzgl. der Datenmigration, der Darstellung von Beständedaten sowie in der Recherche. Die Chancen sehen wir darin, ein modernes und ansprechendes Portal für ca. 480 Archive in einer der dichtesten Archivlandschaften in Deutschland zu schaffen, in dem nicht zuletzt die Suche nach Archivalien kundenorientiert und gleichzeitig fachgerecht gestaltet ist.

Die Archive werden in erster Linie über die Multiplikatoren in den Archivämtern informiert. Darüber hinaus lädt das Landesarchiv NRW am 16. April 2018 eine kleine Gruppe von Archivarinnen und Archivaren aus NRW nach Rücksprache mit den Archivämtern nach Duisburg ein, um das neue System detaillierter vorzustellen – auch als Vorbereitung für eine gemeinsame Testphase. Ferner wird sich das Landesarchiv NRW um Schulungen bemühen sowie um genügend Zeit, um vor der Veröffentlichung des Systems die eigenen Seiten (z.B. mit neuen Fotos) neu zu gestalten.

Über die Termine werden wir informieren, wenn sie feststehen.

Als Hintergrundinformation: Aufgrund der Komplexität des Systems ergaben sich bereits zeitliche Verschiebungen im Projekt. Wir bemühen uns daher, Termine erst dann bekannt zu geben, wenn wir sie sicher halten können.

Rückfragen können gerne an die Projektleitung (Dr. Bettina Joergens), die stellvertretende Projektleitung (Tanja Drögeler) oder an die Kolleginnen Dr. Kathrin Pilger und Helen Buchholz gerichtet werden.

Die Präsentation zum Projekt archiv.nrw findet sich hier:archive.nrw.Relaunch