Sommerfahrt 2018 der Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e.V. nach Bad Arolsen

Die jährliche Sommerfahrt als fester Bestandteil der Vereinsaktivitäten der Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e.V. führte in diesem Jahr nach Bad Arolsen, wo mit dem Besuch des Internationalen Suchdienstes und der Fürstlich Waldeckschen Hofbibliothek zwei unterschiedliche, aber äußerst interessante Programmpunkte absolviert wurden. Weiterlesen

Stelle im Westfälischen Literaturarchiv zu besetzen! (29,50 Stunden/Woche)

Foto: M. Bomholt

Ab dem 1.10.2018 suchen wir eine/n Archivar/in oder Bibliothekar/in für das Westfälische Literaturarchiv (WLA) im LWL-Archivamt. Die Stelle im Umfang von 19,50 Wochenstunden ist unbefristet. Die Hauptaufgabe besteht in der Bewertung, Übernahme und Erschließung der im Literaturarchiv deponierten literarischen Vor- und Nachlässe.

Mindestens bis 2021 gehört auch – mit weiteren 10 Wochenstunden – die Betreuung der Dienstbibliothek des LWL-Archivamtes zu den Aufgaben der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Pressemitteilung zum Wettbewerb „Kooperation.konkret“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

APP-Logo

Logo der App Bildungspartner NRW

„HIER ist Europa! Die europäische Idee vor Ort.“ ist das Motto unseres diesjährigen Bildungspartnerwettbewerbs „Kooperation. Konkret“. 2019 steht er ganz im Zeichen der Europabildung in der Schule und an außerschulischen Lernorten.

Die EU erschöpft sich nicht in ihren zentralen politischen Institutionen. Europa ist vor Ort, in den nordrhein-westfälischen Städten, Kreisen und Regionen. Es zeigt sich auch in den Angeboten kommunaler Bildungs- und Kultureinrichtungen, die die Vielfalt und Verflochtenheit der europäischen Gesellschaften, Sprachen und Kulturen aufgreifen und vertiefen. Weiterlesen

Pressemitteilung Wasserburg Anholt : Die „Neue Orangerie“ der Wasserburg Anholt

Die Fürsten zu Salm zeigen auf der Wasserburg Anholt eine einzigartige Bildersammlung mit circa 800 Gemälden aus verschiedenen Epochen (u.a. Rembrandt, Cranach, Murillo) und unterhalten darüber hinaus seit Generationen bedeutende Archive, historisch angewachsen auf circa 2 Kilometer laufende Archivkartons.

Wasserburg Anholt

Die historischen Bestände wurden zum einen in der „Herrlichkeit Anholt“ gebildet. Der Großteil betrifft jedoch ehemals souveräne und nicht souveräne Herrschaftsgebiete die das Fürstenhaus und dessen Mitglieder – oder andere mit dem Haus verbundene Geschlechter – im Laufe der letzten 1000 Jahre inne hatten. Darüber hinaus befinden sich in Anholt private Archive historischer Persönlichkeiten, Akten, Korrespondenz und Urkunden vom 10. bis zum 21. Jahrhundert. Weiterlesen

Benutzung zwischen Gestern und Morgen – Tagungsbericht zum 7. Norddeutschen Archivtag am 5./6. Juni 2018 in Hannover

Mit hohen Erwartungen gekommen, um die Tagung im Hannoverschen Sprengel-Museum intensiv zu erleben, hatte ich noch am Vortag versucht herauszufinden, ob es einen Twitter-Hashtag geben würde, mit dem ich die Tagung ein wenig in den sozialen Medien begleiten könnte –

7. Norddeutscher Archivtag Hannover 2018 im Sprengel-Museum

und musste überrascht feststellen, dass die Sozialen Medien zwar im Programm vertreten, die Rahmenbedingungen der Tagung darauf aber nicht eingestellt waren. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Tagungsraum selbst kein Handyempfang möglich war, so dass zum Absenden von Nachrichten der Raum hätte verlassen werden müssen. Die dadurch mehr als eingeschränkten Twitter-Aktivitäten sollen daher durch diesen Bericht aufgefangen werden.

Der Norddeutsche Archivtag findet alle drei Jahre statt und ersetzt die in den anderen Jahren stattfindenden regionalen Archivtage der beteiligten Bundesländer Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Immerhin knapp 200 Interessierte waren vor Ort. Weiterlesen