Aktuelle Stunde WAT 2019 Herford

  1. Relaunch archive.nrw.de (Dr. Bettina Joergens, LAV NRW)
  • Es ging um die völlige Erneuerung von archive.nrw.de. Momentan sei der Zwischenstand noch nicht so weit, wie erhofft.
  • Positiv sei es, dass die Migration der Bestände gut funktionieren würde. Die Softwarehersteller werden unterstützt, es sei geplant, dass jedes Archiv eine eigene Startseite erhält, die im Nachhinein beliebig bearbeitet werden könne.
  • Im Februar erhielten sie die letzte Lieferung, Probleme wäre, dass das System noch nicht fehlerfrei laufen würde – Content Management System funktioniert noch nicht, Recherchefunktion funktioniert noch nicht wie gewünscht
  • Eine Fehlerliste würde den Nutzern noch zugeschickt werden.
  • Zur Beendigung des Projekts wurde eine externe Projektmanagerin eingestellt und eine Prüfungsstelle, die die Bemühungen kritisch beobachten werden.
  • Es kann noch kein letzentliches Veröffentlichungsdatum genannt werden.
  • Bei Fragen und Problemen sollen Sie sich jederzeit an ihren Ansprechpartner wenden.

Weiterlesen

Diskussionsforum: Erinnerungskultur in der Kommune: aktiv gestalten oder mitmachen?

Durch die Leitung von Christoph Laue aus dem Stadtarchiv Herford befasste sich der Vortrag mit dem Thema: Erinnerungskultur in der Kommune: aktiv gestalten oder mitmachen?

Zu Beginn nannte Herr Laue ein Zitat von Wikipedia: „Erinnerungskultur bezeichnet den Umgang des Einzelnen und der Gesellschaft mit ihrer Vergangenheit und ihrer Geschichte.“

Es folgte eine kleine Abstimmung, welche Teilnehmer waren für aktives gestalten und wer für reine Beteiligung? Klar war; alle Teilnehmer waren dafür, dass Archive sich bei Erinnerungskultur beteiligen müssten, ob man jedoch aktiv gestalten müsse, da waren die Meinungen gespalten. Weiterlesen

Eröffnung des 71. Westfälischen Archivtags in Herford

Der 1. Stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe Michael Pavlicic eröffnete den Archivtag mit dem Dank an die Stadt und den Kreis Herford für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Er betonte die Besonderheit dieses Archivtags als der größte westfälische Archivtag seit Gründung dieser Veranstaltung mit 284 Anmeldungen. Gründe dafür seien die grundsätzliche Professionalisierung des Archivwesens. Die Stadt und der Kreis Herford seien zudem ein Beispiel für gelungene interkommunale Zusammenarbeit.

Weiterlesen

Diskussionsforum: Oral History auch für kleinere Archive – Einsatz und Methodik

Unter der Leitung von Dr. Olaf Schmidt. Rutsch vom LWL – Industriemuseum Dortmund wurde das Diskussionsforum zu Oral History am Beispiel des Industriemuseums eröffnet. Anfangs ging er auf die industrielle Veränderung der Industrie in Westfalen und dem Gedanken des drohenden Verlustes der Informationen zum Bergbau ein. Er stellt dabei die 8 Standorte des Industriemuseums vor. Um diesen Verlust möglichst gering zu halten, wurde vor einigen Jahren ein Projekt zur Archivierung von Zeitzeugenberichten ins Leben gerufen.

Weiterlesen