#WAT21: Diskussionsforum „Stiefkind Archivbibliothek?“

Im Rahmen des virtuell stattfindenden 72. Westfälischen Archivtags am 17./18. März 2021 fand am Nachmittag des ersten Tages als eines von vier Diskussionsforen das von Dr. Knut Langewand (Kreisarchiv Warendorf) geleitete Forum unter dem Titel „Stiefkind Archivbibliothek? Profil, Nutzen, Fachlichkeit“ statt. 64 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen die Möglichkeit, sich über WebEx auszutauschen. Dabei kamen sowohl grundsätzliche, wie auch konkrete pragmatische Fragen auf.

Langewand führte am Beispiel der Bibliothek des Kreisarchivs Warendorf in die Thematik ein: einer Präsenzbibliothek mit 30.000 Exemplaren, die eine

Diskussionsforum per Online-Tool

Mittelstellung zwischen der Universitäts- und Landesbibliothek Münster und den kommunalen öffentlichen Bibliotheken einnimmt. Als wesentlich Elemente verwies er darauf, dass die sog. graue Literatur (Publikationen ohne ISBN, die nicht im Buchhandel bestellt werden können) wie Vereinsfestschriften, Eigenverlags-Publikationen oder Schüler-, Seminar- oder universitäre Abschlussarbeiten ein Alleinstellungsmerkmal darstellt. Gleichzeitig ist sie eine lokal- und regionalgeschichtliche Spezialbibliothek mit einem klaren Sammlungsprofil sowie die Dienstbibliothek der Kreisverwaltung und des Kreisarchivs. In Teilen des Bestandes werde ältere, fachlich überholte Literatur auch ausgesondert. Das Kreisarchiv Warendorf übernimmt keine vollständigen Privatbibliotheken, sondern nur Relevantes, das im Bestand noch fehlt. Die Onlinepräsentation wird zukünftig in Kooperation mit der Stadtbücherei Warendorf online präsentiert, um die derzeitige, versteckte Onlinepräsenz zu verbessern und die Sichtbarkeit zu erhöhen.

„#WAT21: Diskussionsforum „Stiefkind Archivbibliothek?““ weiterlesen

Stadtarchiv Bochum: 1,5 Stellen zu besetzen

Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtun­gen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets.

Im Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte – sind 1,5 Stellen

einer Archivarin / eines Archivaren (w/m/d)

in Vollzeit / Teilzeit (50 % einer Vollzeitstelle)

unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

(Kennziffer: 44 – 15)

Nähere Informationen finden Sie hier: Stellenangebot Bochum

Hansestadt Herford sucht Auszubildende/n FaMI für das Kommunalarchiv

Die Hansestadt Herford stellt zum 01.08.2021 eine Auszubildende bzw. einen Auszubildenden in folgendem Beruf ein:

Fachangestellte/-r für Medien- und

Informationsdienste, Fachrichtung Archiv

(m/w/d)

Ausbildung im Kommunalarchiv: Sichten, Bewerten und Archivieren von Schriftgut und anderen Informationsträgern, Pflegen des Archivbestands, Betreuen von Archivbenutzer/-innen

Die Bewerberinnen sollten mitbringen: „Hansestadt Herford sucht Auszubildende/n FaMI für das Kommunalarchiv“ weiterlesen

Studentische Hilfskraft für das Stadtarchiv Telgte gesucht

Die großartige Kleinstadt Telgte sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

studentische Hilfskraft (w/m/d) für das Stadtarchiv

für 8-10 Stunden/ Woche

Der Aufgabenbereich umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

  • Mithilfe bei der Erfassung und Verzeichnung von Schriftgut
  • Retrokonversion von Findmitteln
  • Mitwirkung bei der Katalogisierung der Archivbibliothek
  • Unterstützung bei laufenden Aufgaben

Wir erwarten von Ihnen:

  • aktuelles Studium im Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften (v.a. Geschichtswissenschaft)
  • Interesse an Regional- und Verwaltungsgeschichte
  • sicherer Umgang mit IT-Standardsoftware (MS-Office)
  • Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und soziale Kompetenz

erste Erfahrungen in der Archivarbeit sind von Vorteil

Wir bieten:

  • Arbeitspraxis in der Archivarbeit
  • tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe 4 TVöD
  • flexible Arbeitszeiten

Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst auf 12 Monate befristet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugniskopien bitte

bis zum 06.01.2021

bevorzugt per E-Mail an personal@telgte.de oder an die

Stadt Telgte,

Fachbereich 1

Baßfeld 4-6

48291 Telgte

Ansprechpartnerin für Rückfragen: Frau Julia Plötzgen, Tel.: 02504/13-312