Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/-in für den Bereich „Historische Bildungsarbeit und Archivpädagogik“

Das Stadtarchiv Münster sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/-in https://www.stadt-muenster.de/fileadmin//user_upload/stadt-muenster/13_medien/pics/logo-blau-rahmen.jpgfür den Bereich „Historische Bildungsarbeit und Archivpädagogik“

Die Ausschreibung zur Stelle finden Sie hier.

Bei Rückfragen steht Ihnen Rolf Ricker vom Personal- und Organisationsamt
(Tel. 02 51/4 92-11 41, E-Mail: RickerR@stadt-muenster.de) zur Verfügung.
Wenn Sie Interesse haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte auf dem Postweg unter Angabe der Ausschreibungsnummer 43-003/18 bis zum 15.7.2018 an:
Stadt Münster
Der Oberbürgermeister
Personal- und Organisationsamt
Herrn Rolf Ricker
48127 Münster

Anzahl der Bautüren im LWL-Archivamt

Am letzten Werktag im Monat erhalten Beschäftigte ihren Lohn. Dann veröffentlichen wir die Zahl des Monats. Diese bieten einen Einblick in die tägliche Arbeit auf statistischer Ebene.

Blick durch eine Bautür in den neuen Anbau

Durch den Anbau des neuen Magazingebäudes entstehen zahlreiche Übergänge, welche

provisorisch mit Bautüren verschlossen werden. Dadurch haben wir momentan 4 Bautüren zwischen den Gebäuden.

Damit ist die Zahl des Monats Juni 4.

Digitale Zeitreise: Historische Zeitungen aus NRW gehen online – Fachtagung am Institut für Zeitungsforschung

Pressemitteilung der Stadt Dortmund

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern? Von wegen! Historische Zeitungen bieten kulturhistorische Informationen, dokumentieren das Weltgeschehen und sind auch noch nach vielen Jahrzehnten oder Jahrhunderten aussagekräftige Zeugen des Alltags. „Gibt es das auch digital?“, lautet inzwischen eine der meistgestellten Fragen im Institut für Zeitungsforschung an der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund.

Die Antwort lautet: Ja! Ab sofort kann auch die historische Presse Nordrhein-Westfalens online gelesen werden. Das digitale Zeitungsportal zeit.punktNRW, in dem die ersten regionalen Titel abrufbar sind, ist ab heute online. Den „roten Knopf“ drückte Beate Möllers vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, das das Verbundprojekt der Universitäts- und Landesbibliotheken Bonn und Münster und des Archiv- und Fortbildungszentrums des Landschaftsverbands Rheinland fördert. Weiterlesen

Pressemitteilung zum Wettbewerb „Kooperation.konkret“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

APP-Logo

Logo der App Bildungspartner NRW

„HIER ist Europa! Die europäische Idee vor Ort.“ ist das Motto unseres diesjährigen Bildungspartnerwettbewerbs „Kooperation. Konkret“. 2019 steht er ganz im Zeichen der Europabildung in der Schule und an außerschulischen Lernorten.

Die EU erschöpft sich nicht in ihren zentralen politischen Institutionen. Europa ist vor Ort, in den nordrhein-westfälischen Städten, Kreisen und Regionen. Es zeigt sich auch in den Angeboten kommunaler Bildungs- und Kultureinrichtungen, die die Vielfalt und Verflochtenheit der europäischen Gesellschaften, Sprachen und Kulturen aufgreifen und vertiefen. Weiterlesen

Pressemitteilung Wasserburg Anholt : Die „Neue Orangerie“ der Wasserburg Anholt

Die Fürsten zu Salm zeigen auf der Wasserburg Anholt eine einzigartige Bildersammlung mit circa 800 Gemälden aus verschiedenen Epochen (u.a. Rembrandt, Cranach, Murillo) und unterhalten darüber hinaus seit Generationen bedeutende Archive, historisch angewachsen auf circa 2 Kilometer laufende Archivkartons.

Wasserburg Anholt

Die historischen Bestände wurden zum einen in der „Herrlichkeit Anholt“ gebildet. Der Großteil betrifft jedoch ehemals souveräne und nicht souveräne Herrschaftsgebiete die das Fürstenhaus und dessen Mitglieder – oder andere mit dem Haus verbundene Geschlechter – im Laufe der letzten 1000 Jahre inne hatten. Darüber hinaus befinden sich in Anholt private Archive historischer Persönlichkeiten, Akten, Korrespondenz und Urkunden vom 10. bis zum 21. Jahrhundert. Weiterlesen