Karten und Pläne der Adelsfamilie Romberg mit KEK-Mitteln restauriert

Die Rombergs gehörten im 19. Jahrhundert zu den wirtschaftlich aktivsten und vermögendsten Adelsfamilien in Westfalen und waren zu dieser Zeit insbesondere im Ruhrbergbau aktiv.  Ihr Familienarchiv ist heute in zwei Teilen überliefert.

„Karten und Pläne der Adelsfamilie Romberg mit KEK-Mitteln restauriert“ weiterlesen

Urkunden des Adelsarchivs Harkotten-Ketteler als Digitalisate im Archivportal NRW verfügbar

Schon seit langem gehört im Rahmen der Betreuung der Westfälischen Adelsarchive auch die Digitalisierung ihrer Findmittel und Bestände zum Aufgabenspektrum des LWL-Archivamtes. Die digitalisierten Findbücher und Archivalien können vom heimischen Schreibtisch aus über das Archivportal NRW eingesehen werden.

Ab sofort ist dort der Urkundenbestand des Adelsarchivs Harkotten- Ketteler, der aus dem Zeitraum von 1232 bis 1842 insgesamt 720 Urkunden inkl. Inserte und Transfixe umfasst, unter folgendem Permalink digital abrufbar:

https://www.archive.nrw.de/archivsuche?link=FINDBUCH-Find_1FDBB1FD-0DAC-49D7-AAD2-0BF92E9E7FE5ACTAPRO

Stadt Rietberg sucht FAMI

Das Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch und die Stadtbibliothek der Stadt Rietberg (Kreis Gütersloh, 30.000 Einwohner) suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle mit 30 Wochenstunden, die befristet bis zum 31.05.2023 als Vollzeitstelle angeboten werden kann. Die Vergütung erfolgt nach EG 6 TVöD.

Ihr Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

 Museumsaufsicht, Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Ausstellungen
 allg. Bürotätigkeiten und Rechnungswesen sowohl für das Kunsthaus, für die Stadtbibliothek und das Archiv der Stadt Rietberg
 Umbettung von Registraturgut für das Archiv
 Bearbeitung von Medien zur Bereitstellung der Ausleihe sowie Unterstützung im Bereich der Leserverwaltung in der Stadtbibliothek
 Unterstützung bei Veranstaltungen und Veröffentlichungen des Archivs
Das Aufgabengebiet erfordert:
 Abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek oder Archiv oder vgl. Ausbildung
 Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
 Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, ggf. Abend- oder Sonderveranstaltungen sowie Samstagsdienste
 Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook, etc.)
 Kenntnisse in der Anwendung der Bibliothekssoftware WinBIAP sind von Vorteil
 Medienkompetenz

Die Stadt Rietberg handelt familienfreundlich und fördert die berufliche Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach den Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen wie für Männer geeignet.
Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sie haben Interesse?

Dann senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 09.04.2022 an

Herrn Bürgermeister Andreas Sunder, Rathausstr. 31, 33397 Rietberg.

Sollten Sie noch Fragen zu dieser Stelle haben, stehen Herr Bartels, Ruf-Nr. 986-205, Herr Austermann, Ruf-Nr. 986-376 und Frau Christiane Burghardt, Ruf-Nr. 986-226 oder per Mail unter christiane.burghardt@stadt-rietberg.de. (Es handelt sich um einen unverschlüsselten Mailverkehr) gerne zur Verfügung.

Aktuelle Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier: https://www.rietberg.de/datenschutz_und_rechtliche-hinweise.

Stellenausschreibung Kunsthaus Rietberg

zeit.punktNRW knackt die 10-Millionste Seite

 

Es ist geschafft! Knapp 3 ½ Jahre nach der Freischaltung des Zeitungsportals zeit.punktNRW kann das vom Land NRW geförderte Zeitungsdigitalisierungsprojekt eine wichtige Zwischenmarge feiern! Mit der Freischaltung der Bestände aus dem Stadtarchiv Essen ist die Schwelle von 10 Millionen Images geschafft. Das Projektziel von insgesamt 20 Millionen Seiten nach zehn Jahren rückt nun in den Fokus.

Es bleibt aber noch viel zu tun: Alle Zeitungstitel sollen bis Ende 2022 durch OCR-Texterkennung auch im Volltext recherchierbar sein. Bis dahin sollen ebenso alle zeit.punktNRW-Titel im Deutschen Zeitungsportal der DDB nachweisbar sein. Anfang 2023 beginnt die dritte Projektphase – mit vielen neuen Titeln, mit verbesserten Suchfunktionen im Portal und und und …

Verfolgen Sie die Entwicklungen des Projektes auf der Portalseite und auf der Facebook-Seite des Portals. Glück auf!

 

 

Urkunden des Adelsarchivs Brincke nun komplett im Archivportal NRW verfügbar

Mit der Bereitstellung weiterer Urkunden aus dem Adelsarchiv Brincke ist der dortige Urkundenbestand nun komplett digitalisiert über das Archivportal NRW abrufbar. Die zehn hochauflösend in Farbe vorliegenden Standeserhöhungen aus den Jahren 1655 bis 1866 ergänzen damit die bereits Anfang Februar 2021 online gestellten 445 Urkunden, welche als Schwarzweißdigitalisate auf Basis von Mikrofilmen der Bundessicherungsverfilmung angefertigt wurden.

Die Urkunden können unter folgendem Permalink abgerufen werden:

https://www.archive.nrw.de/archivsuche?link=FINDBUCH-Find_07E450C1-6234-4B36-B88A-25CF2A2C3C5BACTAPRO