SPD-Ortsverein Greven übergibt historische Unterlagen an das Stadtarchiv Greven

Anke Hackethal, Dr. Stefan Schröder, Dirk Nolte, Helmut Röwemeier und Angelika Haves bei der Übergabe des Archivs des SPD-Ortsvereins Greven an das Stadtarchiv (StaG F3D-617).

Anke Hackethal, Dr. Stefan Schröder, Dirk Nolte, Helmut Röwemeier und Angelika Haves bei der Übergabe des Archivs des SPD-Ortsvereins Greven an das Stadtarchiv (StaG F3D-617).

Gestern erhielt das Stadtarchiv Greven mit dem Archiv des SPD-Ortsvereins Greven einen bedeutenden Zuwachs, der mit unserem üblichen Vorgehen bei der Erschließung zunächst in der Archivtektonik (intern in unserer Archivsoftware) eingepflegt wurde. Im Tektonikpunkt 2.2 (Archivgut von Gilden, Innungen, Firmen, Vereinen, Verbänden, Parteien) wurden folgende Angaben gemacht:

Stadtarchiv Greven, Deposita und Schenkungen Nr. 127, SPD-Ortsverein Greven (StaG Dep. 127)

280 Verzeichnungseinheiten (Verzeichnung Röwemeier/Hackethal), Plakate und Objekte unverzeichnet, ca. 1914-2014 (ca. 2,5 lfd. m).

Provenienz:

SPD-Ortsverein Greven bzw. Sammlungen verschiedener Grevener SPD-Mitglieder

Bestandsgeschichte:

Die Unterlagen entstammen dem Ortsverein bzw. den Sammlungen einiger aktiver SPD-Mitglieder. Die Unterlagen wurden von Helmut Röwemeier und Anke Hackethal gesammelt, verzeichnet und archivgerecht verpackt. Die Archivalien wurden als Dauerleihgabe 2016 im Stadtarchiv untergebracht. Teile des Bestandes sind noch nicht zur allgemeinen Benutzung freigegeben.

Inhalt:

Broschüren, Bücher, Akten, Fotos, Plakate, Objekte u.a.: Einladungen und Protokolle von Ortsvereinssitzungen und Vorstandssitzungen, Wahlkampf, Kommunal- und andere Wahlen, Parteiarbeit, Pressearbeit, Satzungsangelegenheiten, Schulungsunterlagen, Mitgliederbriefe, Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, Kassenunterlagen, Unterlagen führender Grevener Sozialdemokraten, Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, Politische Themen u.a. Auflösung der Landschaftsverbände, Ganztagsgrundschule.

Literatur:

Peter Jalufka/Anke Hackethal, 100 Jahre SPD Ortsverein Greven 1914-2014, o.O. [Greven] 2014.

 

Dazu die Pressemeldung der Stadt Greven vom 6.7.2016:

SPD-Ortsverein Greven übergibt historische Unterlagen an das Stadtarchiv

Die SPD, älteste politische Partei in Greven, hat am Mittwoch die historischen Unterlagen ihres Ortsvereins dem Stadtarchiv Greven übergeben. Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Dirk Nolte betonte, dass Parteiengeschichte, insbesondere im lokalen Rahmen, wichtig ist: “Im Stadtarchiv ist das SPD-Archiv sicher verwahrt und für die Wissenschaft am besten erreichbar.”

Für das Stadtarchiv handelt es sich um einen bedeutenden Zuwachs, wie die Archivare Dr. Stefan Schröder und Angelika Haves betonen: “Der Wert des SPD-Archivs erhöht sich noch, wenn alle archiv- und datenschutzrechtlichen Schutzfristen nach und nach abgelaufen sind”.

Die mehrjährige Bearbeitung des SPD-Archivs erfolgte im Vorfeld durch Helmut Röwemeier, SPD-Ratsmitglied bis 2014, und die freiberufliche Historikerin Anke Hackethal aus Emsdetten. Beide hatten schon bei der Festschrift zum 100jährigen Jubiläum der Grevener SPD vor zwei Jahren mitgearbeitet. Zum Archivmaterial gehören zahlreiche Akten und Fotos, Druckschriften, Plakate und andere Objekte wie etwa Anstecknadeln, Mützen und Krawatten.

Die Rolle des Stadtarchivs bei der Übernahme der Parteiunterlagen ist dabei politisch neutral, wie Schröder betont. Er wünsche sich, dass noch viele anderen Parteien, Vereine, Verbände und Einzelpersonen ihr archivwürdiges Material an das Stadtarchiv übergeben: “Unser Ziel ist es, die Grevener Lebenswelt umfassend zu dokumentieren.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.