66. Westfälischer Archivtag in Bielefeld: Nach vorne schauen-Strategieentwicklung und Planung in Archiven am 11. und 12. März 2014

 Veranstaltungsort: Stadthalle Bielefeld

Die Stadthalle wartet, hier kommt das Programm:

Tag 1: Dienstag 11. März 2014

10:30 Uhr Eröffnungsvortrag

apl. Prof. Hans-Walter Schmuhl

stadtrand. Mentalitäten und Identitäten in ländlichen Vororten nach der kommunalen Gebietsreform der 1970er- Jahre. Das Beispiel Bielefeld

12:30 Uhr Mittagsimbiss

13:15 Uhr  Grundlagen und Methoden der Strategientwicklung

Moderation: Dr. Jens Metzdorf (Stadtarchiv Neuss)

Ulrich Weißenberg (Hamm)

Kulturentwicklungsplanung in Hamm

Michael Korn (Stadtarchiv Sankt Augustin)

Profilbildung beginnt beim Träger: Archiv als Dienstleister und Partner der Verwaltung:

Dr. Marcus Stumpf (LWL-Archivamt für Westfalen, Münster)

Archiventwicklungsplanung als strategisches Instrument

15.00 Uhr      Kaffeepause

15.30 Uhr      Diskussionsforen (gesonderte Anmeldung erforderlich)

Das nächste Jubiläum kommt bestimmt: Stärkung des Archivprofils durch strategische Planung

Leitung: Dr. Stefan Sudmann (Stadtarchiv Dülmen)

Raus aus der Sackgasse: Möglichkeiten und Wege, Erschließungsrückstände zu bewältigen

Leitung: Rico Quaschny (Stadtarchiv Iserlohn)

„Verordnete“) interkommunale Zusammenarbeit: Stärkung der Fachlichkeit oder Sparmaßnahme?

Leitung: Anja Gussek (Stadtarchiv Münster)

17.30 Uhr      Erwünschte Zusammenarbeit. Bielefelder Archive stellen Kooperationsfelder vor.

19.30 Uhr  Satirestunde mit Lesebühnenautor Sascha Brohm in Verbindung mit einem gemeinsamen Abendessen

Tag 2: Mittwoch, 12. März 2014

9.00 Uhr Strategiebildung konkret: Planvolle

Bestandserhaltung in der Praxis

Moderation: Dr. Johannes Kistenich (Hessisches Staatsarchiv Darmstadt)

Prof. Dr. Mario Glauert (Brandenburgisches Landeshauptarchiv, Potsdam)

„Verwahren, sichern, erhalten, instandsetzen“ – Bestandserhaltungskonzepte als strategisches Instrument

Matthias Frankenstein (Landesarchiv NRW Technisches Zentrum,Münster)

Tatort Magazin: präventive Bestandserhaltung

Katharina Tiemann / Anna Ventura (LWL-Archivamt für Westfalen, Münster)

Praxisnah: Priorisierung von Archivbeständen im Rahmen eines Bestandserhaltungskonzeptes

11.00 Uhr      Kaffeepause

11.30 Uhr

Dr. Beate Sturm (Kreisarchiv Kleve)

Bestandserhaltung beginnt beim Registraturbildner  – Einflussnahme der Archive auf die Verwaltung

Dr. Ursula Hartwieg (Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz)

Die Koordinierungstelle für Erhaltung des schriftlichen Kulturguts: Förderpraxis und Förderperspektiven

13.00 Uhr      Mittagsimbiss

14.00 Uhr      Aktuelle Stunde

Moderation: Dr. Marcus Stumpf (LWL-Archivamt für Westfalen, Münster)

15.00 Uhr      Gelegenheit zur Besichtigung des Stadtarchivs oder der Archive am Bethelplatz

Der Hashtag zu Archivtag lautet #WAT14

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.