Interviews zum archivamtblog IV #WAT15

Am ersten Tag der Veranstaltung habe ich mit Herrn Thomas Wolf über den archivamtblog und die Netzaktivitäten von Archiven im Allgemeinen gesprochen. Herr Wolf ist Kreisarchivar in Siegen-Wittgenstein und in der Archivszene ein bekannter Blogger.

Herr Wolf, Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein

Herr Wolf, Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein

Kennen Sie den archivamtblog und wenn ja, wie nutzen sie ihn?

Ja! Ich schaue regelmäßig ‚rein und weise gerne auf interessante Einträge in meinen Netzwerken hin.

Wie finden Sie es, dass auf dem archivamtblog über den Westfälischen Archivtag berichtet wird?

Das Blog bietet eine meines Erachtens eine ideale Plattform um zeitnah bzw. sehr schnell über eine Fachtagung zu informieren und die dort laufenden Diskussionen in die Fachwelt hineinzutragen bzw. fortzuführen.

Kennen Sie auch das Facebook-Angebot des LWL-Archivamts?

Ja. Von dort erhalte ich in der Regel die Hinweise auf neue Einträge im archivamtblog. Gerne beteilige ich mich auch an den Rätseln. 😉

Halten Sie generell Blogs für eine Möglichkeit des fachlichen Austauschs im Archivbereich?

Ich halte Blogs für die zeitgemäße Plattform sich über aktuelle (!) fachliche Fragen auszutauschen, ohne gleich einen fundierten Zeitschriften-Beitrag schreiben zu müssen. Ferner wird so der fachliche Austausch in die Welt der kulturaffinen Web 2.0-Nutzenden hinausgetragen – eine Klientel, die mit Fachpublikationen eher weniger gelingt.

Würden Sie selbst in einem eigenen oder fremden Blog etwas schreiben, bzw. sich zu etwas äußern?

Als Administrator von siwiarchiv und Redakteur bei Archive2.0 blogge und kommentiere ich regelmäßig. Zusätzlich haben wir schon häufig an Blogparaden teilgenommen, die verschiedene Sichtweisen verbinden.

Kennen Sie andere Archivblogs (auch aus dem Ausland)?

Ja! Gerne lese ich die der Kollegen aus den Niederlanden, z. B. Ask Archivists, aber auch die Blogs der US National Archives. Auf letztere bezogen könnte das Bundesarchiv noch großes herausholen, das hat nämlich gar keinen eigenen Blog. Und was beispielsweise die Facebook-Seite des Landesarchivs angeht, die wird nur ehrenamtlich betrieben. Da benötigen wir mehr Mut, auch wenn wir alle natürlich wenig Ressourcen übrig haben.


Ein Gedanke zu „Interviews zum archivamtblog IV #WAT15

  1. Pingback: Bloggen und Archive, Interview mit Thomas Wolf | Archive 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.