4. Dezember – Schornsteinfeger zu Besuch auf Schloss Nordkirchen

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

erinnern Sie sich noch daran, dass ich Ihnen im Blogeintrag vom 18. Oktober einen Schädel vorgestellt habe, der mit dem umseitigen Bericht nichts zu tun hatte?
Es wird langsam Zeit, dass ich Ihnen den besagten Bericht endlich vorstelle, damit Sie sich selbst vergewissern können. Darum darf ich Ihnen heute mit Freuden den Bericht des “Hoff- und Stadtcaminfegermeisters Joh. Fried. Ertzenbach” vorstellen, der am 3. April 1783 die Kamine auf Schloss Nordkirchen überprüft, aus- und verbessert hat:

Caminbericht (Nor.K 23 8) mit Transkribtion

Sie können sich nun vielleicht meine Verwunderung über den danach folgenden Schädel vorstellen. Das macht den Bericht zu einem guten Beispiel dafür, dass auch äußerlich unscheinbare Berichte nicht nur Überraschungen bereithalten können, sondern auch, wie in diesem Falle, Informationen über die Kaminanlagen im Schloss Nordkirchen und den Feuerschutz beinhalten. Oder haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht, wie das im 18. Jahrhundert gehandhabt wurde?

Schädelfund
(Nor.K 23 8)

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen vierten Dezember.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.