Tagung „Kriegsfolgenarchivgut“ im Lastenausgleichsarchiv

https://www.bundesarchiv.de/DE/Content/Bilder/Logos/bundesarchiv-logo-oeffarbeit.jpg?__blob=normal&height=253&key=Fallback

Anlässlich des 30jährigen Bestehens des Lastenausgleichsarchivs richtet das Bundesarchiv am 14. und 15. Oktober 2019 in seiner Dienststelle in Bayreuth eine Tagung zum Thema „Kriegsfolgenarchivgut: Entschädigung, Lastenausgleich und Wiedergutmachung in Archivierung und Forschung“. Der Titel der Tagung leitet sich aus der Bezeichnung des Auftrags und der Rechtsgrundlage des Lastenausgleicharchivs her, dem „Gesetz über die zentrale Archivierung von Unterlagen aus dem Bereich des Kriegsfolgenrechts“ (KrArchG). Die Referenten beschäftigen sich mit der Archivierung und wissenschaftlichen Auswertung von Archivgut, das als Folge des Zweiten Weltkriegs und im Kontext menschenrechtsverletzenden staatlichen Handelns nicht nur in Deutschland entstanden ist. Breiten Raum nimmt dabei der Bezug zu Entschädigungs- und Wiedergutmachungsmaßnahmen ein.

Bei den Veranstaltungsankündigungen auf der Homepage des Bundesarchivs ist das Programm nun online. Dort findet sich auch der Link zum Tagungsflyer und Hinweise zur Anmeldung und Hotelbuchung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.