Doch alles verstaubt? – Projektziele und ein Besuch im Schloss Varlar

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

in dieser Woche gebe ich Ihnen neben Überlegungen zum Adventskalender, auch weitere Einblicke in den Bereich der Archivberatung. Doch erstmal zum Kalender:

Ist Ihnen bewusst, dass in zwei Monaten Weihnachten schon so gut wie gelaufen ist?
Mir ist dieser Umstand nur allzu präsent, ist doch mein Adventskalender noch weit von einer Fertigstellung entfernt. Nach einigen Überlegungen bin ich mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass der Kalender keiner konkreten inhaltlichen Frage folgen soll, sondern vielmehr das Ziel ins Auge fasst, zu zeigen, dass Geschichte nicht immer bunt und ausgefallen daher kommen muss. Stattdessen will ich Ihnen zeigen, dass auch Berichte, die auf den ersten Blick unscheinbar erscheinen, dennoch mit ihrem Inhalt begeistern können. Denn obwohl ich gegen das Bild des eingestaubten Archivars angehen möchte – das wie das Bild zeigt, ab und zu bestätigt wird – will ich es bestimmt nicht mit der Vorstellung ersetzen, dass alles, was einem hier in die Hände fällt, automatisch Begeisterung erweckt. Vielmehr geht es darum, die Vielfalt der hier im LWL-Archivamt für Westfalen schlummernden Archivalien zu zeigen.

staubiger Archivkasten

Ab und zu ist es vielleicht doch staubig..

Weiterlesen