FaMI-Kolumne – Rätsel entschlüsseln Teil 1

Dieser Text ist Teil der Serie „FaMI-Kolumne“, in der die Auszubildenden zur/zum Fachangestellten für Medien und Informationsdienste (FaMI) – Fachrichtung Archiv des LWL-Archivamtes für Westfalen, Einblicke in die Aufgabenbereiche eines Auszubildenden, in die Bestände des Archives oder die speziellen Funde während der Arbeit geben.

Aus einem westfälischen Adelsbestand hat sich ein kleines Rätselheft aus dem Ende des 18. Jahrhunderts erhalten. Insgesamt sind es 15 Rätsel. Da FaMIs regelmäßig üben müssen, die alten Schriften zu lesen, haben sie ihre Leseübung kurzerhand um ein paar knifflige Aufgaben erweitert. Teil 1 enthält die Rätsel 1 bis 8.

Ich bin das, was ich scheine: aber nicht dessen, der micht trägt. Mich trägt aber der Fürst, der Edelmann und der Bürger; nur nicht der Bauer: doch auch nur in Europa: in den übrigen Welttheilen weiß man nichts von mir.

Die Sonne kochts, die Hand brichts, der Fuß tritts, der Mund genießts.

Ich bin halb Finsternis, halb Licht. Man sieht durch mich Etwas und sieht es nicht.

Was ist bey der Mahlzeit das Unentbehrlichste?

Ich rede ohne Zunge: ich schreie ohne Lunge:

Ich nehme Theil an Freud und Schmerz und habe doch kein Herz.

Ich wachse aus der Erde kleide jedermann, vom Kaiser und vom König [bis] auf den Bettelmann.

Es folgt uns stets, doch nur bey Lich[t] und schnell verschwindet es sobalds an dem gebricht.

Man kochts nicht, man kauts nicht, man schlingts nicht und schmeckt doch vielen gut.

 

Lösungen: 1. Die Perücke 2. Der Wein 3. Der Nebel 4. Der Mund 5. Die Glocke 6. Das Leinen 7. Der Schatten 8. Der Tabak

“Let the public know – you exist”

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

neben der Arbeit an meinem Bestand, die langsam Fortschritte macht, habe ich die Möglichkeit ergriffen, mich mit dem Thema Öffentlichkeitsarbeit im Archiv auseinander zu setzen – darum das Zitat im Titel von William F. Schmidt.1 Doch eins nach dem anderen, denn auch das Füllen von Briefumschlägen stand diese Woche an:

Viele Schulen werden demnächst, per Post, den Flyer zum “Lernort Archiv”, einer Informations- und Fortbildungsveranstaltung für Lehrer/innen im Landesarchiv NRW Abt. Westfalen erhalten. Die Veranstaltung findet dort am 12. November 2019 von 15:00 bis 16:30 Uhr statt.
Hierfür haben unter anderem die FaMI´s des LWL-Archivamtes für Westfalen gemeinsam mit der Leiterin vom Universitätsarchiv Münster, Dr. Sabine Happ, fleißig Briefumschläge gefüllt.

Briefe füllen

Briefe füllen für den “Lernort Archiv”

Kommen wir nun zu einem ähnlichem Thema:
Wofür, glauben Sie, ist ein Archiv da? Weiterlesen