5 Jahre siwiarchiv – Beitrag des Stadtarchivs Greven zur Blogparade

 

Dieser Beitrag reagiert auf die Einladung von siwiarchiv zur Blogparade, denn als besonders frühes und erfolgreiches Beispiel für archivisches Bloggen war siwiarchiv immer eine wichtige Inspirationsquelle für das Stadtarchiv Greven (in Person von Stefan Schröder als Autor).

Als vor 5 Jahren das Archivblog siwiarchiv das Licht der Welt erblickte, hat mich das Konzept direkt überzeugt: ein archivisches Gemeinschaftblog mit regionalem Bezug, als Kooperationsprojekt für die kreisangehörigen Archive und vom Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein unter Federführung von Thomas Wolf betrieben. Die Mischung aus archivischen, historischen, geschichtskulturellen und geschichtspolitischen Themen, die das Editorial angekündigt hat, ist seit 2012 in immer wieder interessanter Mischung täglich (!) bereitgestellt worden. Allen Beteiligten kann für diese außergewöhnliche Leistung nur gratuliert werden. Hut ab!

Neben anderen Angeboten aus dem Web 2.0-Sektor ist es insbesondere siwiarchiv zu verdanken, dass das Stadtarchiv Greven im vergangenen Jahr ebenfalls den Weg zum Bloggen gefunden hat. Da durch den bevorstehenden Stellenwechsel im Stadtarchiv Greven noch unklar ist, ob und in welcher Form weiter gebloggt wird, ist dieser Beitrag also auch ein kleines (Zwischen-)Fazit aus Greven.

Weiterlesen

Die nächste Web 2.0-Tagung findet am 3. und 4. 12.2015 in Siegen statt

Nach der letzten Tagung „Offene Archive 2.2.“ in Stuttgart im Frühjahr des letzten Jahres findet die nächste Tagung zum Thema Web 2.0 und Archive in Deutschland am 3. und 4. Dezember in Siegen statt.

Veranstaltungsort ist das Kulturhaus LYZ in Siegen. In diesem Jahr werden wir, das LWL-Archivamt für Westfalen uns neben dem Stadtarchiv Speyer, ICARUS und dem Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein an der Organisation beteiligen.

Neu sind neben Vorträgen zu der Thematik Web 2.0 und Social Media aus ganz Europa vier Workshops zu verschiedenen Themen, die das „Look und Feel“ des Mediums für die Teilnehmer der Tagung verbessern und zur Diskussion anregen sollen. Geplant sind Workshops zur Entwicklung einer umfassenden digitalen Archivstrategie, zum Monitoring bzw. zur Evaluierung archivischer Web 2.0-Aktivitäten, zu Guidelines und zur Frage wie Archivalien in (mobile) games genutzt werden können.

Am Ende des ersten Tagungstages wird es eine gutbesetzte Podiumsdiskussion zur Rolle der sozialen Medien in der archivischen Aus-, Weiter- und Fortbildung geben.

Alle Organisatoren laden hiermit herzlich zur Tagung nach Siegen ein.  Wir hoffen, dass ab Ende März Anmeldungen über das LWL-Archivamt möglich sein werden. Weitere  Informationen und natürlich Abstracts, Programm etc. gibt es wie bei jeder der bisherigen Tagungen über das zentrale Web 2.0-Blog Archive 2.0.

Foto: LWL-Archivamt

So sah es im letzten Jahr in Stuttgart aus. Die nächste Tagung findet in Siegen statt.