Vertragliche Regelungen auf dem Weg zum Archivportal D und zur DDB

Vor wenigen Tagen hat das Landesarchiv NRW (LAV) allen teilnehmenden Archiven am nordrhein-westfälischen Archivportal „Archive in NRW“ Vertragsentwürfe zukommen lassen, die die Weitergabe von rund 500 Beständeübersichten und inzwischen über 5.000 (!) Online-Findbüchern (im Vertrag als „Metadaten“ beschrieben), aber auch von Verweisen auf digitalisiertes Archivgut (im Vertrag als „Derivate“ bezeichnet) regeln.

Mit der vertraglichen Vereinbarung wird der Weg frei, eine weitgehend automatisierte Weiterleitung von Daten aus Archive NRW an das Archivportal D zu ermöglichen. Ohne weiteren Aufwand können damit die Archive in unserem Bundesland im Archivportal D und in der DDB vertreten sein. Es ist in der Regel nicht nötig, eigene individuelle Kooperationsverträge mit der DDB zu schließen. Diese Aufgabe hat das LAV NRW als sogenannter „Aggregator“ für die Teilnehmer am Archivportal übernommen. Nun fehlen noch als letzte Bausteine Vereinbarungen zur Rechteüberlassung dieser knapp 500 Teilnehmer mit dem Aggregator LAV.

Internetportale der Archive und anderen Kulturinstitutionen im europäischen Kontext

Internetportale der Archive und anderen Kulturinstitutionen im europäischen Kontext

Weiterlesen

Nicht vergessen: Beim LAV NRW melden und eine ISIL-Nr. beantragen, wenn Ihr Archiv am Archivportal D teilnehmen will!

Logo des Archivportal D

 

 

 

 

Damit die über 5000 (!) Findbücher, die über Archive.NRW.de recherchierbar sind, auch an das bundesweite Archivportal D weitergegeben werden können, müssen alle beteiligten Archive jetzt handeln!

Bitte denken Sie daran, (a) auf das Schreiben des Landesarchivs vom 29. April 2014 zu antworten und (b) eine ISIL-Nummer bei der deutschen ISIL-Agentur und Sigelstelle an der Staatsbibliothek zu Berlin zu beantragen!

Hier zur Erinnerung die E-Mail des LAV NRW mit allen Infos:

Weiterlesen

Archive NRW bald auch Teil des Archivportals D

 

ArchivportalD-Logo

 

 

 

 

Seit dem 31. März 2014 ist die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) online. (Vgl. FAZ vom 31.3.14) So wie die „DDB als Tor zum  Kulturwissen“ gilt,  soll ab September 2014 das Archivportal D als Schwesterportal das Tor zum Archivwissen werden.

Mit dem  deutschen Archivportal (Archivportal-D) sollen archivische digitale Informationen, d.h. institutionelle Informationen, Erschließungsleistungen (Beständeübersicht, Findbücher mit Titelaufnahmen) und digitalisiertes und digitales Archivgut, im Internet für die Nutzung bereitgestellt und präsentiert werden. Dies soll jetzt  Regionen und Länder unabhängig vereinheitlicht auf einem Portal geschehen.

Der Vorteil:  Nutzer von Archiven, also auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können hier übergreifend in allen verfügbaren Findmitteln der teilnehmenden Archive recherchieren und sich Suchergebnisse und ggf. digitalisierte Archivalien aus verschiedenen Archiven unterschiedlichster Träger wie Landes- und Staatsarchiven, Kommunalarchiven, Kirchenarchiven usw. anzeigen lassen. Vergleichende Recherchen in den Beständestrukturen mehrerer Archive werden dadurch wesentlich erleichtert und beschleunigt.

Die Präsentation von digitalisiertem Archivgut im Internet zählt zu den großen Herausforderungen von Archiven im Informationszeitalter. Institutionen- und spartenübergreifende Online-Informationssysteme für digitalisiertes Kulturgut gewinnen zunehmend an Bedeutung. Bislang werden digital verfügbare Erschließungsinformationen und Digitalisate lediglich von einzelnen archivischen Einrichtungen – sofern diese über Online-Informationssysteme verfügen – oder vereinzelt in regionalen oder archivtypspezifischen Portalen nachgewiesen; eine übergreifende Recherche ist damit nicht möglich. Das soll sich mit dem neuen Archivportal D ab September ändern.

Auch die Erschließungsinformationen von www.archive.nrw sollen (zusätzlich) Teil des neuen Archivportal D werden. Für Archive, die bereits jetzt schon Findbücher auf archive.nrw online gestellt haben, stellt sich jetzt natürlich die Frage was getan werden muss, damit die eigenen Bestände und Findmittel auch über das Archivportal D zugänglich sind.

1)      In jeden Fall müssen sich alle Einrichtungen selbst bei der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) registrieren.  Man muss schließlich der Weitergeben der Daten zustimmen. Viele Archive haben es bereits getan, andere aber noch nicht. Dazu sollte man sich unter Nennung eines Ansprechpartners an die E-Mail-Adresse registrierung@deutsche-digitale-bibliothek.de wenden. Anschließend erhält man einen Benutzernamen und Passwort, mit dem Daten zur jeweiligen Einrichtung in einem Online-Formular eingegeben werden können. Mit einer Registrierung wird ein Archiv bereits mit den institutionellen Informationen im Archivportal-D vertreten sein und auf der Kultur- und Wissenschaftslandkarte der DDB erscheinen.

2)      Auch sollte, so noch nicht vorhanden, ein ISIL ( das ist ein internationales Bibliothekssigel) für das jeweilige Archiv beantragt werden. In Deutschland vergibt die Deutsche ISIL-Agentur und Sigelstelle an der Staatsbibliothek zu Berlin ISILs. Um ein ISIL zu beantragen, ist ein Formular auf der Website der Deutschen ISIL-Agentur auszufüllen. Dieses findet man unter http://sigel.staatsbibliothek-berlin.de/beantragung/, für die Beantragung werden etwa 5-10 Minuten benötigt.

3)      Die eigentliche Datenbereitstellung von Erschließungsinformationen übernimmt das Landesarchiv NRW als Betreiber von archive.nrw. Hierzu wird im laufenden Archivportal-D-Projekt eine Schnittstelle zwischen den Portalen erstellt. Hinsichtlich der konkreten weiteren Schritte in Richtung einer notwendigen rechtlich-organisatorischen Regelung (Einräumung von Nutzungsrechten an archive.nrw) wird sich  das Landesarchiv NRW an die teilnehmenden Archive wenden. Wichtig ist: Nur die Findmitteldaten von Archiven, die archive.nrw dann die erforderlichen Rechte einräumen, werden an das Archivportal-D bzw. die Deutsche Digitale Bibliothek weitergeleitet.

Der Aufbau des Archivportals D ist seit 2012 als DFG-Projekt beim Landesarchiv Baden Württemberg angesiedelt. Informationen, Infomaterial und Auskünfte zur Deutschen Digitalen Bibliothek und zum Archivportal finden sich unter  (http://www.landesarchiv-bw.de/web/55783) und (http://www.landesarchiv-bw.de/web/54699). Mit vielen Dank an Daniel Fähle!