Workshop „Konkurrenz oder Kooperation? – Archive und Heimatvereine“

Fortbildungsveranstaltung 6/2017

Zur Anmeldung geht es hier: http://www.lwl.org/waa-download/fortbildung/Anmeldung_Fortbildungsveranstaltung_2017_2_online.pdf

Termin: 5. September 2017

Leitung: Dr. Stefan Schröder (LWL-Archivamt für Westfalen) in Verbindung mit Karin Hockamp (Stadtarchiv Sprockhövel), Ute Knopp (Stadtarchiv Hamm), Ute Langkamp (Kreisarchiv Steinfurt), Dr. Jochen Rath (Stadtarchiv Bielefeld), Gisa Spiegel (Stadtarchiv Lippstadt) 

Ort: Technisches Rathaus Hamm , Gustav-Heinemann-Str. 10, 59065 Hamm, Sitzungssaal A3OG.005

Teilnehmerzahl: 20

Kosten: 35 €

Anmeldeschluss: 7. August 2017

Heimatvereine und kommunale Archive stehen seit langem in einem engen Verhältnis. Dabei sind die strukturellen und personellen Voraussetzungen auf beiden Seiten höchst vielfältig, was vielfach zu einem fruchtbaren, beide Seiten stützenden Austausch führt, aber auch Reibungen und Konkurrenz, schlimmstenfalls auch gegenseitige Ablehnung zur Folge haben kann.

Die Veranstaltung ist als Workshop konzipiert, um aus den verschiedensten Erfahrungen der Teilnehmenden auszuloten, welches die für eine gute, fruchtbare Kooperation von Archiven und Heimatvereinen wichtigen Faktoren sind. Ziel ist es, einen Handlungsrahmen zu entwickeln, der in der Praxis vor Ort dazu dienen kann, Kontakte aufzunehmen, zu intensivieren, an archivischen Zielen zu orientieren oder ggf. die Grenzen des Möglichen so zu kommunizieren, dass sich ein dauerhaftes, respektvolles Verhältnis zu beiderseitigem Nutzen (weiter)entwickeln kann. Neben den Heimatvereinen sind auch andere geschichtsaffine Gruppen wie Geschichtsvereine, Geschichtswerkstätten und historisch interessierte lokale Facebook-Gruppen Gegenstand der Diskussion.

Relevante Links:

Westfälischer Heimatbund, Dachverband für 550 Heimatvereine und 650 ehrenamtliche Kreis-, Stadt- und Ortsheimatpfleger in Westfalen.

Sie möchten wissen, welche Vereine sich in Ihrem Archivsprengel tummeln? Schauen Sie im Heimatnetzwerk bzw. im WHB-Portal nach.

Für den Landesteil Lippe gibt es den Lippischen Heimatbund, dort sind über 70 Ortsvereine zusammengeschlossen.

Fortbildungsprogramm für das 2. Halbjahr 2017

 

Das LWL-Archivamt für Westfalen bietet in der zweiten

Foto: M.Bomholt

Jahreshälfte die folgenden 5 Veranstaltungen an:

  • 6/2017: Workshop „Konkurrenz oder Kooperation? – Archive und Heimatvereine“, am 5. September 2017 in Hamm. Anmeldeschluss: 7. August 2017
  • 7/2017: Erschließung für FaMIs, am 13. Oktober 2017 in Dortmund. Anmeldeschluss: 8. September 2017
  • 8/2017: Workshop „Die Qual der Wahl – Bewertung von Fotos“, am 18. Oktober 2017 in Münster (LWL-Medienzentrum). Anmeldeschluss: 18. September 2017
  • 9/2017: Foto- und Filmkonservierung, am 29. November in Münster (LWL-Medienzentrum). Anmeldeschluss: 30. Oktober 2017
  • 10/2017: Einführung in das Archivwesen, vom 12.-14. Dezember 2017 in Münster (LWL-Medienzentrum). Anmeldeschluss: 13. November 2017.

Anmeldungen sind bereits möglich. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

Das neue Programm zum download gibt es hier:

http://www.lwl.org/waa-download/fortbildung/Fortbildung_2017_2.pdf

Zahltag im Juni 2017

Am letzten Werktag im Monat erhalten Beschäftigte ihren Lohn. Dann veröffentlichen wir die Zahl des Monats. Diese bieten einen Einblick in die tägliche Arbeit auf statistischer Ebene.

Das Fortbildungsprogramm für das zweite Halbjahr 2017

Eine der Aufgaben des LWL-Archivamts für Westfalen ist die Fortbildung des Personals der Kommunalarchive. Daher geben wir halbjährlich ein Fortbildungsprogramm heraus, das für das zweite Halbjahr 2017 fünf Punkte enthält:

  • 6/2017 Workshop „Konkurrenz oder Kooperation? – Archive und Heimatvereine“
  • 7/2017 Erschließung für FaMIs
  • 8/2017 Workshop „Die Qual der Wahl – Bewertung von Fotos“
  • 9/2017 Foto- und Filmkonservierung
  • 10/2017 Einführung in das Archivwesen

Daher ist die Zahl dieses Monats auch die 5.

Fortbildungsprogramm jetzt auch als PDF herunterladen.

Ankündigung 26. Fortbildungsseminar der BKK

Logo der BKK

Vom 29. November bis 1. Dezember 2017 findet in Hildesheim zu dem Thema „Wohlfahrt und Soziales als kommunalarchivische Überlieferungsfelder“ das 26. Fortbildungsseminar der BKK statt.

Die Veranstaltung wird – wie in den vergangenen Jahren – gemeinsam vom Unterausschuss Aus- und Fortbildung der Bundeskonferenz der Kommunalarchive beim Deutschen Städtetag (BKK), dem Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. sowie dem LWL-Archivamt für Westfalen ausgerichtet.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Wer leider nicht dabei sein kann, folgt in den Sozialen Netzwerken dem Hashtag #bkkseminar17.

Grunddaten

Tagungsort

Volkshochschule Hildesheim
Riedel-Saal
Pfaffenstieg 4-5
31134 Hildesheim

Kosten

70,00 € (Tagungsgebühr)
20,00 € (Abendessen am 30. November 2017)

Anmeldungen

werden bis zum 6. November 2017 an das LWL-Archivamt für Westfalen erbeten. Das Anmeldeformular finden Sie unter
http://www.lwl-archivamt.de

Hotels

Bis zum 15. Oktober 2017 sind Zimmer in ausgewählten Hotels reserviert, die über das Besucherzentrum Welterbe Hildesheim gebucht werden können. Online-Buchung unter http://www.hildesheim.de/bkktagung

Weitere Informationen zu Hotels finden Sie hier.

Kontakt

LWL-Archivamt für Westfalen
Jahnstr. 26
48147 Münster

Tel.: (0251) 591-5778 oder -5779
Fax: (0251) 591-269
E-Mail: lwl-archivamt@lwl.org
http://www.lwl-archivamt.de

Erreichbarkeit während der Tagung unter Tel.: 0151 / 40 63 63 40

Dokumente

Weiterführende Weblinks

Neues Fortbildungsprogramm für das 1. Halbjahr 2017 ist da!

Unser Fortbildungsprogramm für das erste Halbjahr 2017 ist da und wurde bereits verschickt.  Angeboten werden bis zum Sommer fünf Fortbildungen zu den Themen www.archive.nrw.de; Nachlässe; Urheberrecht in den Archiven; Archivpädagogik. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Weitere Informationen finden sich auf unserer Internetseite


Das neue Fortbildungsprogramm zum Download gibt es hier:

lwl-archivamt-fortbildungen-1-2017-web