Weiterbildung „Kulturfinanzierung – Grundlagen, Strategie und Praxis des Fundraising“

Neue berufsbegleitende Weiterbildung der FH Potsdam mit Hochschulzertifikat

Die wenigsten Kultureinrichtungen werden heute noch ausschließlich durch öffentliche Mittel getragen. Private Spenden und Stiftungsmittel, Sponsoringpartnerschaften und selbst erwirtschaftete Mittel tragen oft zu einem erheblichen Teil zur Sicherung der Aktivitäten bei. Auch für Archive gewinnen diese Finanzierungsquellen an Relevanz. Sponsoring, Spenden und andere Formen privaten Engagements können helfen, Projekte und Vorhaben außerhalb der Kernaufgaben zu realisieren, wenn andere Fördertöpfe nicht greifen. Hier macht es Sinn, kreative Wege zu gehen und Fundraising als Bestandteil der Marketingstrategie zu implementieren.

In der Weiterbildung „Kulturfinanzierung – Grundlagen, Strategie, Praxis“ der FH Potsdam werden die Teilnehmenden an einer Finanzierungsstrategie für ihre Einrichtungen und -projekte arbeiten und konkrete praktische Fundraising-Instrumente kennen lernen.

Das Konzept für dieses Programm wurde in enger Kooperation zwischen der erfahrenen Fundraiserin und Kuratorin Barbara Mei Chun Müller (Agentur CareerCulture, Berlin) und Uwe Hanf aus dem Studiengang Kulturarbeit der FH Potsdam entwickelt. Der Kurs beginnt am 07. Oktober und umfasst fünf jeweils 2-tägige Seminare. Ergänzt wird das Programm durch das Angebot eines individuellen Coachings.

Weitere Informationen:                                                                                                   Christina Thomas                                                                                                         Zentrale Einrichtung Weiterbildung der FH Potsdam                                                          Tel. 0331/5802440                                                                                                              E-Mail: c.thomas@fh-potsdam.de

http://www.fh-potsdam.de/weiterbilden/weiterbildungsangebote/kulturfinanzierung/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.